Startseite
Aktuelles
Kurstermine
Über uns
Blutspende
Jugendrotkreuz
Seniorentanz
Archiv
Links
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Intern
     

Hilfe für Amy - Schnelle Umsetzung von Spendengeldern in Typisierungen: Ein gemeinsames Projekt zwischen Hilfe für Amy e.V. und DRK Ortsverein Besigheim/Löchgau

PRESSE / MEDIEN MITTEILUNG VON
Hilfe für Amy e.V.


Schnelle Umsetzung von Spendengeldern in Typisierungen
Gemeinsames Projekt zwischen Hilfe für Amy und DRK Ortsverein Besigheim/Löchgau.

Über ein Jahr ist nunmehr seit der großen Typisierungsaktion am 5. Februar 06 in Löchgau vergangen. Weitere Typiserungsaktionen sind zwischenzeitlich von dem Verein unterstützt worden. Dies wurde durch die anhaltende finanzielle Hilfe der Bevölkerung, von Vereinen und Firmen ermöglicht. Dadurch konnten bereits Patienten, die auf einen Stammzellspender angewiesen sind, geholfen werden. Für Amy selbst wurde bis zum heutigen Tage leider noch kein Stammzellspender gefunden.

„Wir möchten das Geld nicht auf dem Konto, sondern schnell in Typsierungen umwandeln“, so die verantwortlichen des Vereines.
Um diesen Wunsch gezielt und schnell umsetzen zu können, wollte man einen kurzen Weg und suchte dafür einen regionalen Partner. Bereits bei der Typisierungsaktion im Februar war das Deutsche Rote Kreuz, Ortsverein Löchgau/Besigheim sehr stark eingebunden indem es für den gesamten medizinischen Teil verantwortlich war.
In den letzten Tagen fanden die ersten Abstimmungsgespräche für ein gemeinsames Projekt statt. Beide Hilfsorganisationen waren sich schnell einig und möchten bereits 12. + 28. Juni, bei der nächsten Blutspendeaktion dem Blutspender die Möglichkeit anbieten, sich gleichzeitig typisieren zu lassen.
In den nächsten Wochen werden die Detailfragen geklärt. Dazu gehört im wesentlichen die Finanzierung, die durch den Verein Hilfe für Amy erfolgt, solange die Spendengelder ausreichen.

In diesem Zusammenhang möchten die Organisatoren gerade auch jungen Leuten die Möglichkeit geben, sich bei der Blutspende auch kostenfrei typsieren zu lassen. Mit dem Slogan „Typisierung macht Schule“ möchte man jugendliche ab 18 Jahren ansprechen, die gerne Spenden würden aber die finanzielle Möglichkeit nicht haben. (Die Kosten pro Typisierung liegen bei 50 Euro, die nicht von der Krankenkasse übernommen werden)

Der Verein erhofft sich durch dieses Projekt, dass die Spendenbereitschaft der Menschen für Amy und andere Patienten weiter anhält und bei den Blutspendeaktionen viele Menschen sich weiter typisieren lassen können.